header

Archiv

DIE ELF GEBOTE Mariella Scherling Elia

DIE ELF GEBOTE Mariella Scherling Elia

11. Februar – 24. April 2011
Mariella Scherling Elia verbindet in ihrer Arbeit seit Jahrzehnten individuelles Erleben mit aktuellen gesellschaftspolitischen Fragestellungen.

Scherling Elia behandelt brisante Themen wie die Sterbehilfe oder die Lebenssituation von Frauen in Bosnien oder Afghanistan. Ein wichtiges, immer wiederkehrendes Thema ist die Gewalt. Der Fokus im Werk der gebürtigen Italienerin richtet sich auf die Darstellung des Körpers und auf die Auseinandersetzung mit den Phänomenen des Rhythmus der Sprache. „Ich behandle Themen, die Menschen angehen“, sagt sie zu ihrer Arbeit. Dabei arbeitet sie mit vielfältigen Medien, von der Zeichnung über die Skulptur und Installation bis zur Malerei.
Mariella Scherling Elia wurde in Aprigliano (Kalabrien) geboren und hat an der Accademia delle Belle Arti in Florenz studiert. 2010 wurde sie mit dem Ehrenpreis des Landes Vorarlberg für ihr Lebenswerk ausgezeichnet. Sie lebt und arbeitet in Hohenems.