header

INTERFRITTI HITTISAU
Eine soziale Plastik im Frauenmuseum Hittisau

Im Rahmen von "p[ART] - Partnerschaft zwischen dem Frauenmuseum Hittisau und der Mittelschule Hittisau“ hat sich die Künstlerin Barbara Anna Husar – gemeinsam mit zwei Schulklassen - mit der Arbeit A. M. Jehles auseinandergesetzt.

Ausgehend von den Werken A. M. Jehles macht sich Barbara Anna Husar zur Brücke zwischen der Künstlerin und den SchülerInnen. Die von den Jugendlichen gesammelten Objekte und Materialien wurden verbunden, bearbeitet, gezeichnet, beschrieben, zum Klingen gebracht, zu kommunizierenden Gefäßen gemacht. So entstand im öffentlichen Raum zwischen Museum und Schule eine sich verzweigende temporäre Installation, die von der Skulptur Gerold Amanns vor dem Frauenmuseum ausging.

Aus eine zweitägigen Workshop ist eine Performance mit Aiko Kazuko Kurosaki und Pia Palme hervorgegangen.

interfritti-hittisau.tumblr.com

Pia Palme (Foto: Christian König)

Kazuko Kurosaki (Foto: Martina Stricil)

Barbara Anna Husar (Foto: Doris Kittler)