header

Veranstaltungsarchiv

Frauen im Vorstieg

Ihr Beitrag für Natur und Gesellschaft in den Alpen
Symposium. Freitag, 23. und Samstag, 24. Oktober 2015

Edith Ebers    Edith Ebers (Copyright: H.Jerz)

In memoriam Edith Ebers (1894-1974)
die Initiatorin zur Gündung der Internationalen Alpenschutzkommission CIPRA

Eine Veranstaltung der Internationalen Alpenschutzkommission CIPRA und des Frauenmuseum Hittisau im Rahmen der Ausstellung „Ich, am Gipfel. Eine Frauenalpingeschichte“.
Präsentation der 100. Ausgabe des CIPRA-Themenhefts SzeneAlpen, die die Alpen aus einer weiblichen Perspektive zeigt. 

In der alpinen Gesellschaft nehmen Frauen spezifische Rollen ein – in der Vergangenheit und auch heute. Oft sind sie soziale Stützen der Dorfgemeinschaft und engagieren sich für die Natur. Seltener führen sie Gemeinden, Unternehmen oder Organisationen. Wie ist der Bezug von Frauen zur Natur? Beherrschen sie den nachhaltigen Umgang mit Ressourcen und mit der natürlichen Vielfalt besser?

PROGRAMM

Freitag, 23. Oktober 2015
Vortrag und Podiumsdiskussion


16 Uhr Führung durch die Ausstellung
17 Uhr Beginn Symposium mit musikalischem Auftakt von Evelyn Fink-Mennel

  • Begrüßung Stefania Pitscheider Soraperra, (Frauenmuseum Hittisau)
  • Eröffnung Katharina Wiesflecker (Landesrätin für Frauen und Soziales)
  • Eröffnungsvortrag "Frauenleben in den Alpen - Einblicke und Ausblicke"; Tatjana Fischer (Universität für Bodenkultur Wien)
  • Podiumsdiskussion mit Silvia Hofmann (Gleichstellungsbüro Graubünden), Bernhard Bereuter (AMS Vorarlberg) und Martina Eberle (CIPRA Jugendbeirat); Patricia Tschallener (Stadträtin von Hohenems); Moderation Barbara Wülser CIPRA International

19.30 Uhr Buffet


Samstag, 24. Oktober 2015
Workshops


jeweils von 9 - 11 Uhr

Ist Nachhaltigkeit weiblich? Frauen im Naturschutz
Katrin Löning. Österreichisches Ökologie Institut und Claire Simon, CIPRA International

Beruf oder Berufung? Frauen in der Politik
Ulrike Böker
, Landtagsabgeordnete in Oberösterreich

Was unterscheidet Frauen von Männern? Prägungen, Rollenbilder, Perspektiven und Potenziale
Silvia Hofmann
, Gleichstellungsbeauftragte Graubünden und Bettina Hug CIPRA International

11 Uhr Plenum: Berichte aus dem Workshops
11.30 Uhr HolzKultur-Führung durch Hittisau mit Helga Rädler (Dauer ca. 45 min)

Eintritt
€ 28.- gesamtes Symposium
€ 18.- Freitagabend inkl. Buffet
€ 10.- Samstag Workshops
€ 7.- Führung durch die Ausstellung am Freitag 16 Uhr

Anmeldung

kontakt@frauenmuseum.at
+43 5513 620930

Infos zu Übernachtungsmöglichkeiten

tourismus@hittisau.at
+43 5513 620950

Logo Cipra