header

Veranstaltungsarchiv

Lesung und Gespräch

Freitag, 19. Oktober 2012 I 20 Uhr

"Ich kann mich gut in deine Lage finden, nachdem Du so lange in Afrika geweilt hast "
Die Varieté-Künstlerin Therese Zauser aus Feldkirch

Die Lebensgeschichte der Therese Zauser (1905-1942) trägt abenteuerliche Züge. Sie stammt aus einer Feldkircher Beamtenfamilie, es trieb sie jedoch frühzeitig in die Welt hinaus. Als erfolgreiche Varieté-Tänzerin hatte sie zahlreiche Engagements im Nahen Osten sowie in Nord- und Westafrika. Sie hielt jedoch immer engen Kontakt zu ihrer Familie in Vorarlberg.

1941 geriet sie in die Fänge der Nationalsozialisten. Wenige Monate nach ihrer Verhaftung wurde sie im Frauenkonzentrationslager Ravensbrück ermordet.
Ihre Geschichte macht einmal mehr die Willkür der nationalsozialistischen Terrormaschinerie deutlich.

Therese Zausers Nachlass wurde vom ehemaligen Nachbarn der Familie, Herrn Reinhard Häfele, gerettet und 2010 der Stadtbibliothek Feldkirch überlassen.


Brigitte Walk liest aus den Briefen der Familie Zauser.
Es folgt ein Gespräch mit Reinhard Häfele und der Historikerin Sophia Bischof.
Moderation: Stefania Pitscheider Soraperra

Eintritt: Euro 10.- (mit Führung durch die Ausstellung um 19 Uhr)