header


Veranstaltungen

KONZERT | Pforte im Frauenmuseum

«Und wollte ich Schmerz singen, ward er mir zur Liebe» | Schubert Reloaded
Sa 21. September 2019 | 17 Uhr

Schuberts Schicksal – oberflächlich betrachtet – könnte uns zum Schluss führen, dass
er «den Fuß in die Luft setzte und sie trug nicht», um Hilde Domins Worte abzuwandeln.
So wurde sein hingebungsvolles Komponieren nur durch bescheidene äußere
Erfolge belohnt. Er blieb zeitlebens, was man heute einen «Geheimtipp» nennt. Auch
sein Liebesleben war gekennzeichnet von nicht erfüllten Hoffnungen. So erzählt
sein wunderbarer, berührender Liederzyklus «Die schöne Müllerin» von einer leidenschaftlichen,
aber unerfüllten Liebe: In 20 Liedern gehen wir durch alle Phasen des
Sehnens und des Hoffens, doch die Sehnsucht bleibt unerfüllt. In den letzten Liedern
macht sich die nackte Verzweiflung breit. Aber wenn wir genau hinsehen und -hören,
dann war Schubert ein radikal Hoffender. «Wollte ich Liebe singen, ward sie mir zum
Schmerz. Und wollte ich wieder Schmerz nur singen, ward er mir zur Liebe.»

Franz Schubert (1797–1928) «Die schöne Müllerin» bearbeitet von F. Poly für Tenor und
Streichquintett, Klaviersonate in G-Dur D.870 bearbeitet von F. Poly für Streichsextett


Rainer Trost Tenor
Christel Lee Violine
Francesca Temporin Violine
Klaus Christa und N. N. Viola
François Poly Violoncello
Ryutaro Hei Kontrabass

Abonnement für  «Pforte im Frauenmuseum»
für 4 Konzerte: € 58.–

Einzelkarten für  «Pforte im Frauenmuseum»
Normalpreis: € 19.–
Studierende: € 8.–  

Kartenreservierung:
Tourismusbüro Hittisau
Platz 370
6952 Hittisau
T +43 5513 6209  250
tourismus@hittisau.at 

Abendkasse ab 16.30 Uhr

Der Besuch der Ausstellung im Frauenmuseum vor dem Konzert ist im Kartenpreis inkludiert.
Kostenloser Eintritt für Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre bei allen Pforte-Veranstaltungen, um Anmeldung wird gebeten